"Knickpflege auf die traditionelle Art"

Bestes Wetter, kalter Wind. Erst Theorie und dann in die Praxis umgesetzt. Hat super viel Spaß gemacht. Vielen Dank Jürgen für die Organisation und Verpflegung!!

Werden wir sicher im Herbst oder nächstes Frühjahr wiederholen!!

Sa., 28.02.2015, 9:00 - ca. 16:00 Uhr: Knickpflege auf die traditionelle Art

Fast jedes Kind in Schleswig-Holstein weiß, was ein Knick ist. Dass aber die Bezeichnung "Knick" ursprünglich mit dem Verb "knicken" (im Sinne von "umbiegen") zu tun hat, das wissen außer Heimatkundlern vermutlich nur noch einige alte Landwirte. Früher wurden durch Anschneiden und Umlegen des Aufwuches dichte lebende Einzäunungen der Felder hergestellt. Unsere bebilderte Infoseite mit einem Beispiel eines auf diese traditionelle Art gepflegten Knicks finden Sie unter http://www.nabu-schenefeld.de/projekte/knickpflege/.
Mit diesem Eintagesworkshop möchten wir interessierten Personen diese alte Technik in Theorie und Praxis näher bringen (etwas Erfahrung mit Handsäge, Beil o.ä. hilfreich). Anmeldungen unter 04892 212 oder per Mail an nabu.schenefeld@t-online.de bis zum 25.02.15.

Weiterer Text dazu demnächst hier auf dieser Seite!!